Alle Artikel mit dem Schlagwort: Slider

Goodbye Summer! Oder: „Island Stories“ von Skagerak.

Ich mag ihn nicht gehen lassen. Den Sommer. Ich liebe den Herbst, keine Frage. Aber dieses Jahr habe ich noch nicht genug Sonne, Licht und Wärme getankt, habe mich nicht genug mit den Farben und der Leichtigkeit des Seins aufgefüllt und nicht genug trockenes Gras unter meinen nackten Füßen gespürt. Wie sehr mir das alles im nächsten halben Jahr fehlen wird, wurde mir bewusst, als ich mich durch den neuen Katalog von Skagerak Denmark geklickt habe.

Superfront: Pimp your Ikea

Manchmal möchte man einfach Veränderung. Aber dafür gleich die Möbel austauschen? Abhilfe schafft der schwedische Hersteller Superfront mit einer cleveren Idee: Mit dessen Fronten, Oberflächen, Griffen und Möbelfüßen kann man Ikea-Möbeln (oder auch anderen in den passenden Maßen) im Handumdrehen ein stylische Frischekur verpassen.

Everyday 2016: Meine Highlights aus dem Katalog von House Doctor

Wenn der Christbaum weggebracht und die Weihnachtsdeko wieder in die Kisten gepackt ist, erwacht bei mir jedes Jahr sehr zuverlässig die Sehnsucht nach dem Frühling. Danach, dass die Tage länger werden, die Sonnenstrahlen wieder wärmen, die Luft anders riecht, die Natur wieder Farbe trägt. Wie gut, dass jetzt auch die Zeit ist, in der die neuen Frühjahrs- und Sommerkollektionen eintreffen. Auch die dänische Marke House Doctor hat dieser Tage den neuen „Everyday“-Katalog für 2016 veröffentlicht und präsentiert ihr Sortiment an Möbeln, Leuchten, Heimtextilien und Wohnaccessoires für das neue Jahr.

Die perfekte Gastgeberin | Teil V: Der Buchtipp

Kommen wir nun zum Finale meiner Reihe zum perfekten-Gastgeben-und-dabei-entspannt-bleiben! Und wie bereits angekündigt, möchte ich Euch dabei ein besonderes Buch vorstellen: Ein so unterhaltsames wie informatives, eines, in das man die Nase steckt und schmökert und mit einer Fülle an Impulsen und Ideen wieder auftaucht – und dem dringenden Wunsch, sofort eine Party zu planen. Es ist: „Herzlich Willkommen!“ von Stefanie Luxat.

Mein Album des Jahres: Didn’t He Ramble von Glen Hansard

Ich gebe zu, ich habe Glen Hansards neues Album, das am 18. September erschien, ziemlich ungeduldig erwartet. Didn’t He Ramble heißt das Werk des irischen Sängers, Gitarristen und Schauspielers und bezaubert mit zehn Songs in gewohnter Hansard-Manier: handwerklich gut gemacht, mitreißend, zuweilen beschwingt, überwiegend jedoch unter die Haut gehend melancholisch – dabei aber stets hoffnungsvoll.

London: The Hoxton, Holborn

Mein letzter Aufenthalt in London war ein beruflicher Kurztrip. Und: Ich konnte im The Hoxton, Holborn übernachten. Das im September 2014 eröffnete Boutique-Hotel ist ein Hochgenuss nicht nur für die Augen! Mit einem schwarzen London Cab kam ich am Abend an und fiel quasi ins Foyer. Munteres Stimmengewirr, leise Musik und eine rundum gemütliche Atmosphäre empfingen mich. Ich fühlte mich sofort wohl und angekommen.